WSP Logo

Dokumentation betreuter Abschlussarbeiten

Im Rahmen der Lehrtätigkeit an der Beuth Hochschule für Technik Berlin habe ich seit 2009 folgende Abschlussarbeiten betreut (in chronologischer Reihenfolge):

Seite: 2 von 26 | Bachelor- und Masterarbeiten 6 bis 10 von 127

zurück |

Tamie Pham

Verantwortung und Kompetenz eines Veranstaltungsleiters - Vergleich zwischen Kultur- und MICE-Veranstaltungen // Masterarbeit // Wintersemester 2019/2020

Veranstaltungen sind ein fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie von Unternehmen. In der MICE-Industrie werden sie genutzt, um beispielsweise den Kunden zu binden oder den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Auch in der Kulturwirtschaft werden eventorientierte Formate eingesetzt, um Aufmerksamkeit zu erzeugen, den Zugang zur Kultur zu erleichtern oder die Besucher durch besondere Erlebnisse zu binden. Für beide Veranstaltungsmärkte ist es wichtig, kompetente Akteure für die Planung, Steuerung, Durchführung sowie Kontrolle einzusetzen. Schwerpunkt dieser Masterarbeit soll als Akteur der Veranstaltungsleiter sein. Dieser wird zwar in § 38 der MVStättVO genannt, jedoch sind dort erforderliche Kompetenzen nicht aufgeführt. Daher werden im Zuge dieser Arbeit Veranstaltungsleiter von Kultur- und MICE-Veranstaltungen in Experteninterviews befragt. Ziel ist es, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Verantwortungsbereiche und der erforderlichen Kompetenzen eines Veranstaltungsleiters von Kultur- und MICE-Veranstaltungen auszuarbeiten. Daraus ableitend wird ein Anforderungsprofil für die Besetzung der Veranstaltungsleitung erstellt.

...............................................

Michael Klötzer

Schnittstellenmanagement bei Festinstallationen von Medientechnik am Beispiel des Projektes "E-Sports-Entertainment-Center" // Bachelorarbeit // Wintersemester 2019/2020

In dieser Bachelorarbeit werden zunächst die verschiedenen Schnittstellen identifiziert, die sich für einen Integrator von Medientechnik während eines Projektes mit Planungs-, Bau- und Übergabephase ergeben,. Es wird die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Schnittstellen analysiert und bewertet, sowie das Krisenmanagement begutachtet und verschiedene Lösungsmöglichkeiten dargelegt. Um einen praxisnahen Bezug zu gewährleisten, wird das Schnittstellenmanagement anhand der Festinstallation von Medientechnik durch das Unternehmen Amptown System Company GmbH in einer „E-Sports-Arena“ in Berlin erörtert.

...............................................

Fabian Görres

Anforderungen und Planungsfaktoren zur Konzeption und Durchführung von Hackathon-Veranstaltungen // Masterarbeit // Wintersemester 2019/2020

Ein Hackathon ist ein kreatives Veranstaltungsformat, das auf Problemlösungen innerhalb eines vorher genau festgelegten Zeitraumes basiert. Hierbei liegt der Fokus nicht mehr nur auf Soft- und Hardwareentwicklung, sondern ist breit gefächert und branchenübergreifend. Da für die Bearbeitung der Themen und einer möglichen Entwicklung von Prototypen wenig Zeit zu Verfügung steht, arbeiten die Teilnehmer sowohl am Tag, als auch in der Nacht. In dieser Masterarbeit wird das Veranstaltungsformat Hackathon genauer eingeordnet und die speziellen Anforderungen und Planungselemente aufgezeigt. Ziel der Masterarbeit ist es, Hackathons als eine eigene Veranstaltungsform zu differenzieren, wichtige Bestandteile und Besonderheiten zu identifizieren und die Existenzberechtigung/Notwendigkeit im Zeitalter der Digitalisierung für Initiatoren und Veranstalter zu verdeutlichen.

...............................................

Dalwhin Dijkstra

Effizienzkriterien dynamischer Planungs – und Organisationsprozesse im Rahmen der Neustrukturierung „WEservice“ im Unternehmen satis&fy Berlin // Bachelorarbeit // Wintersemester 2019/2020

Aufgrund wachsender Anforderungen an Agilität und Aktualität von Unternehmen in der MICE-Branche soll in der Bachelorarbeit untersucht werden, wie ein international agierender Full-Service-Dienstleister durch Aktualisierungs- und Anpassungsprozesse langfristig erfolgreich bestehen kann. Dazu wird aus dem Aktualisierungs- und Anpassungsprozess mit dem Namen „WEService“ des Beispielunternehmens „satis&fy AG“ der Begriff des „Projektabwicklungsu?berprozesses“ (PAÜP) entwickelt und dem agilen und hybriden Projektmanagement kritisch gegenu?bergestellt.

...............................................

Tim Schweizer

Prozessoptimierung durch den Übergang von der 2D- zur 3D-CAD-Planung am Beispiel eines Ingenieurbüros der Veranstaltungsbranche // Bachelorarbeit // Wintersemester 2019/2020

Immer komplexer werdende Veranstaltungen, die Erfüllung von Sicherheitsauflagen und Normen sowie eine zunehmende Anzahl von Kunden, die sich fotorealistische Visualisierungen zur Veranschaulichung wünschen, erfordern eine einheitliche und genaue CAD-Planung. Diesen wachsenden Anforderungen kann die 3D-CAD-Planung gerecht werden. In der Praxis zeigen sich jedoch bei großen Veranstaltungen mit vielen Beteiligten immer wieder Herausforderungen im Planungsprozess. In dieser Arbeit werden am Beispiel eines Ingenieurbüros Optimierungspotenziale des Planungsprozesses herausgearbeitet. Hierzu wird der Übergang von der 2D- zur 3D-CAD-Planung untersucht sowie die weitere Verwendung für fotorealistische Visualisierungen analysiert. Mithilfe von Experteninterviews werden konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis skizziert.

...............................................

zurück |