WSP Logo

Aktuelle Betreuung von Abschlussarbeiten

Hinweise zum Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit finden Sie hier.

 

Achtung bitte beachten Sie unbedingt die aktuellenInformation auf der Seite der Beuth Hochschule für Technik. Die Abgabefristen für Abschlussarbeiten im Rahmen von Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen werden ab dem 12. März 2020 bis zur Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes (mindestens aber bis zum 11. Mai 2020) gehemmt, d.h. die Abgabefristen laufen derzeit nicht weiter, sodass die Studierenden mit Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes, der die Wiederöffnung der Bibliotheken und PC-Pools umfasst, den vollen Rest der Abgabefrist wahrnehmen können und ihnen somit keine Nachteile entstehen.

Aktuell: https://www.beuth-hochschule.de/coronavirus#c21100

 

Im Rahmen der Lehrtätigkeit an der Beuth Hochschule für Technik Berlin betreue ich aktuell folgende Bachelor- und Masterarbeiten (in alphabetischer Reihenfolge):

Lukas Baumanns

Nachhaltigkeit im Konzert-Touring: Definition relevanter Indikatoren und Entwicklung eines Use Case Diagramm für ein Tour Management Tool // Bachelorarbeit // Sommersemester 2020

In dieser Arbeit sollen relevante Indikatoren zur Beurteilung der Nachhaltigkeit im Konzert-Touring, identifiziert und in ein Use Case Diagramm übertragen werden. Die Relevanz des Themas Nachhaltigkeit in der heutigen Gesellschaft spiegelt sich auch in der Veranstaltungsbranche wider. Es existieren zahlreiche Konzepte, Leitfäden, CO2-Rechner und Gütesiegel zum Thema Nachhaltigkeit mit Bezug zum allgemeinen Veranstaltungssektor. Aus diesem großen Pool an Wissen und Erfahrungen sollen, orientiert an den Handlungsfeldern des Konzeptes Music C.A.R.E.S., geeignete Indikatoren zur Messung der ökologischen Nachhaltigkeit im Konzert-Touring extrahiert werden. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen als Grundlage für das Use Case Diagramm zu einem Tour Management Tool. Im Zentrum steht ein möglichst intuitiv zu bedienendes Werkzeug, das zum einen die CO2-Bilanzierung ermöglicht, um so die ökologische Nachhaltigkeit der Tour zu tracken, und zum anderen auch die wirtschaftlichen Aspekte (ökonomische Nachhaltigkeit) berücksichtigt. Darüber hinaus ist die Implementierung einer Datenbank zur Verknüpfung mit möglichen regionalen und nachhaltig agierenden Partnern und Anbietern für entsprechende Produkte oder Dienstleistungen (im ersten Schritt für den Raum Berlin) angedacht.

...............................................

Andrea Buchhorn

Ermittlung tätigkeitsspezifischer physischer Belastungen bei der Produktion von Live-Events // Bachelorarbeit // Sommersemester 2020

Produktions- und Arbeitsbedingungen bei Live-Events fordern von allen Beteiligten ein situationsorientiertes Abwägen zwischen arbeitsschutzrechtlichen Schutzzielen und dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Arbeitsbelastungen bei Live-Events sind bisher kaum wissenschaftlich untersucht. Die Beantwortung der Forschungsfrage „Geben Belastungen von Veranstaltungstechnikern, die durch körperliche Arbeit bei der Produktion von Live-Events entstehen, potenziell Anlass für eine genauere Untersuchung?“ soll dazu beitragen, die Relevanz der auftretenden physischen Belastungen einzuschätzen und mögliche Ansätze für eine weitere Forschung zu formulieren. Für die Bearbeitung wird ein empirisch-qualitativer Ansatz gewählt. Das Thema wird zuerst in einem literaturbasierten Teil erforscht und eingegrenzt. Hierzu werden Grundlagen zur Ermittlungspraxis erarbeitet und relevante Literatur auf Indikatoren für belastende Tätigkeiten hin untersucht. Die sich daraus anschließenden leitfadengestützten Interviews bieten die Möglichkeit, Erkenntnisse der theoretischen Bearbeitung zu überprüfen und aufgetretene Fragen von praxisnahen Experten beantworten zu lassen.

...............................................

Fabian Koch

Entwicklung einer softwarebasierten Lösung zur Planung, Vermarktung, Steuerung und Umsetzung von Veranstaltungen in einem kommunalen Kulturzentrum // Masterarbeit // Sommersemester 2020

Die Digitalisierung und Optimierung sowie die Dokumentation von Planungs-, Vermarktungs-, Steuerungs- und Umsetzungsprozessen von Veranstaltungen werden auch bei kommunale Kulturzentren immer wichtiger. Um diese Ziele zu erreichen, ist eine speziell auf deren Bedu?rfnisse und Anforderungen zugeschnittene softwarebasierte Lösung erforderlich. Das Ziel dieser Arbeit ist es, ein offenes, modulares und leicht zu integrierendes Softwaremodell fu?r kommunale Kulturzentren zu entwickeln. Hierzu wurden beispielhaft die Prozesse und Abläufe des kommunalen Kulturzentrums „LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler“ des Landschaftsverbandes Rheinland, als Grundlage herangezogen. Dabei bildet dies Grundlage, in verallgemeinerter Form, die Basis fu?r die Entwicklung dieses softwarebasierten Lösungsmodels.

...............................................

Jonas Krapf

Einflussfaktoren der veranstaltungstechnischen Fachplanung auf die Nachhaltigkeit von Veranstaltungen anhand von ausgewählten Beispielen aus der MICE-Industrie // Bachelorarbeit // Sommersemester 2020

Nachhaltigkeit gewinnt auch in der Veranstaltungsbranche immer deutlicher an Relevanz. Durch steigenden Druck aus der Gesellschaft können sich erhöhte Anforderungen an die Nachhaltigkeit zu einer treibenden wirtschaftlichen Kraft entwickeln. Vor allem in der MICE-Industrie sind unter anderem neben Agenturen und technischen Dienstleistern auch Fachplanungsunternehmen ein fester Bestandteil der Veranstaltungsplanung und -durchführung. In dieser Arbeit soll anhand von Planungsprozessen und ausgewählten Beispielen aus der MICE-Industrie untersucht und qualitativ eingeordnet werden, welchen Einfluss die einzelnen Leistungsphasen der veranstaltungstechnischen Fachplanung auf die Nachhaltigkeit von Veranstaltungen nehmen können und inwiefern die Stellung des Fachplaners in Projektstrukturen die Aussichten auf Erfolg begünstigen kann.

...............................................

Felix Ridder

Krisenmanagement in der Theater- und Veranstaltungsbranche: So führen Projektmanager:innen erfolgreich aus der Krise // Bachelorarbeit // Wintersemester 2020/2021

Durch die Corona Pandemie und die daraus resultierenden Maßnahmen zum Infektionsschutz steckt die Theater– und Veranstaltungsbranche in einer nie dagewesenen Krise. Im März 2020 mussten Theaterhäuser schließen und ihre Spielzeit abbrechen. Auf behördliche Anordnung wurden Veranstaltungen abgesagt. Das Theater- und Veranstaltungsgeschäft ist und wird massiv eingeschränkt. Nahezu die gesamte Branche befindet sich in Kurzarbeit. Unternehmen droht die Insolvenz. Niemand weiß, wann Veranstaltungen wieder unter normalen Umständen möglich sein werden, niemand weiß, wann Publikum wieder in vollem Umfang Theateraufführungen besuchen darf. Die Arbeit soll mittels qualitativer Befragung von Theater- und Veranstaltungsmanager:innen untersuchen, wie sie ihre Produktion, ihre Mitarbeiter:innen und ihr Unternehmen erfolgreich aus dieser Krise und aus Krisen im Allgemeinen führen. Im Besonderen geht es dabei um die Frage, ob und welche Soft Skills zur Krisenbewältigung erforderlich sind und wie diese dabei eingesetzt werden. Ebenfalls eingegangen wird auf eventuelle Unterschiede im Krisenmanagement eines Theaters oder eines auf die Produktion von Veranstaltungen bezogenen Unternehmens.

...............................................

Carolin Stoeckel

Altersdiversität am Theater - eine vergleichende Analyse der Arbeitsplatzattraktivität // Bachelorarbeit // Wintersemester 2020/2021

Fachkräftemangel und der demografische Wandel führen am Arbeitsmarkt zu immer größeren Problemen. Häufig arbeiten bis zu vier Generationen, mit unterschiedlichen Anschauungen, Bedürfnissen und Arbeitsweisen zusammen. Diese Situation kann zu Konflikten unter den Mitarbeitenden führen. Auch das Personal der Theaterbetriebe in Deutschland ist hiervon betroffen . In der Bachelorarbeit soll untersucht werden, inwieweit die Differenzen unter den Generationen die Attraktivität des Arbeitsplatzes und damit die Zufriedenheit am Theater beeinflussen. Diese These soll mithilfe einer Umfrage untersucht werden. Um einen Vergleichswert zu schaffen, wird die Theaterwelt mit der Veranstaltungsbranche verglichen.

...............................................

Jakob van de Loecht

Nachhaltigkeit in der Berliner Clubszene // Bachelorarbeit // Wintersemester 2020/2021

Das Thema der Nachhaltigkeit findet immer mehr Beachtung in unserer Gesellschaft und der Politik. Beschlüsse wie die Lokale Agenda 21 Berlin und das BEK 2030 zeigen auf, dass Handlungsbedarf auf allen Ebenen und in allen Kommunen besteht. So auch in der Berliner Veranstaltungsbranche. Die Clubszene ist ein wichtiger Teil der Berliner Veranstaltungslandschaft. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick zu schaffen, wie weit das Thema Nachhaltigkeit bereits in der Berliner Clubszene integriert ist. Hierzu wird die Frage gestellt, was Nachhaltigkeit in der Clubbranche bedeutet und wo die Berliner Clubszene in Bezug darauf steht. Die Frage wird anhand von Literaturanalysen und Beobachtungen beantwortet. Hierzu werden sowohl Inhalte aus öffentlichen Medien, als auch Statements, Interviews und gemeinsame Treffen mit Akteuren ausgewertet.

...............................................