WSP Logo

Dokumentation betreuter Abschlussarbeiten

Im Rahmen der Lehrtätigkeit an der Beuth Hochschule für Technik Berlin habe ich seit 2009 folgende Abschlussarbeiten betreut (in chronologischer Reihenfolge):

Seite: 1 von 17 | Bachelor- und Masterarbeiten 1 bis 5 von 84

Henryk Streege

Crowd Management als Teil der Genehmigungsplanung von Großveranstaltungen in Deutschland und Großbritannien // Bachelorarbeit // Sommersemester 2017

Das Crowd Management ist spätestens seit dem Unglück „Loveparade 2010“ auch in Deutschland stärker ins Bewusstsein von Behörden und Veranstaltern gerückt. Die umfassende Betrachtung von Großveranstaltungen in der Genehmigungsplanung in Bezug auf Anreise, Anwesenheit und Abreise von Menschenmassen geht so zunehmend Hand in Hand mit Flächenplanung, Infrastruktur, Besucherinformationen sowie Ressourcen und Personaleinsatz. Gegenstand dieser Arbeit ist die Untersuchung und der Vergleich, welche behördlichen Vorgaben und welche etablierten Modelle bzw. Schemata aus der Planungspraxis hierzu in Deutschland und Großbritannien maßgeblich sind. Zudem sind die physischen und psychologischen Faktoren der Besucherstruktur und Ihr Einfluss auf die Genehmigungsplanung zu berücksichtigen. Vergleich und Analyse sollen zeigen, welche der deutschen und britischen Methoden im Hinblick auf jeweilige Konzepte im Crowd Management schlüssiger sind, um die Besuchersicherheit bei Großveranstaltungen zu optimieren.

...............................................

Lisa Goldstein

Ehrenamt bei der Organisation von Musikfestivals am Beispiel „Rock im Grünen“ // Bachelorarbeit // Sommersemester 2017

Weltweit werden Musikfestivals in unterschiedlichen Größenordnungen und Musikstilen veranstaltet, dabei geht es vielen Veranstaltern nicht nur um die Quantität, sondern insbesondere darum ein möglichst unvergessliches Erlebnis zu schaffen. Die Planung und Umsetzung eines Festivals ist sehr komplex und wird oft unterstützend oder im Ganzen von Ehrenamtlern übernommen. Am Beispiel des Berliner Newcomer Festivals „Rock im Grünen“ untersuche ich, welche Motivation die Ehrenamtlichen dazu bewegt, dieses Amt zu bekleiden und wie die Beteiligten die Veranstaltung planen und umsetzen. Dazu werde ich durch Umfragen und Interviews analysieren, inwieweit sich organisatorische Unterschiede nach den gelernten Inhalten des Studiums darstellen. Sofern sich Optimierungsvorschläge zeigen, werden diese beschrieben.

...............................................

Ron Schneider

Experiential cinema als neuer Veranstaltungstyp // Masterarbeit // Wintersemester 2016/17

Experiential Cinema bietet live Performance, umfassende Möglichkeiten des direkten Eintauchens und Mitmachens in Filmszenerien und ist eine komplexe Mischung aus Film, Spiel, Theater und Social Media, wobei der Zuschauer spielerisch zum Mitmachen ermutigt wird. Die Masterarbeit betrachtet die ökonomische Dimension von erweiterten Filmvorführungen. Dazu wird eine Kategorisierung der verschiedenen Live Cinema Inszenierungen vorgenommen und die Besonderheit für darstellende Künstler, die Produzenten und Veranstalter sowie häufige Lizenzfragen untersucht. Im Kern erfolgt eine Betrachtung der spezifischen Besonderheiten dieses Veranstaltungstypes im Kontext zu anderen Aufführungsformen. Im Ergebnis soll das technologische und ökonomische Potential von Experiential Cinema in Deutschland bewertet werden.

...............................................

Friederike Stache

Planung und Durchführung von nachhaltigen Open-Air Veranstaltungen am Beispiel des Wilde Möhre Festivals // Bachelorarbeit // Wintersemester 2016/17

In dieser Bachelorarbeit soll untersucht werden, durch welche Maßnahmen eine nachhaltige Open-Air Veranstaltung erreicht werden kann. Dazu werden verschiedene Methoden analysiert und am Beispiel des Wilde Möhre Festivals miteinander verglichen. Das Festival schenkt dem Thema Nachhaltigkeit in allen Bereichen eine besondere Aufmerksamkeit. Unterstützend wird über soziale Medien und den bestehenden Veranstaltungs-Newsletter eine Umfrage unter potenziellen Besuchern durchgeführt. Anhand dieser Ergebnisse soll ermittelt werden, für welche Maßnahmen die Gäste bereit sind zu zahlen und welche eine geringe Wertschätzung aufweisen. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick über Möglichkeiten und Werkzeuge zu vermitteln, die Veranstaltern von nachhaltigen Open-Air Festivals zur Verfügung stehen und diese an das Wilde Möhre Festival anzupassen.

...............................................

Stefanie Szafranski

Die Musicallandschaft in Deutschland Analyse und Vergleich von Organisation und Standorten // Masterarbeit // Sommersemester 2016

Die privatwirtschaftlich orientierte Musicallandschaft in Deutschland stellt einen wichtigen Teil des Tourismusmarktes dar, der immer mehr wächst. Nach einem Überblick über diesen Markt wird das Erlebnis Musical genauer betrachtet. Ein Phasenmodell, welches einen idealtypischen Ablauf einer Produktion darstellt, wird entwickelt. Diese Phasen werden analysiert und beinhalten die Organisationsstruktur und Standortermittlung eines Musicals. Im Anschluss werden einzelne Produktionen mit den vorher entwickelten Phasen verglichen, Unterscheide sowie Gemeinsamkeiten zu einer Spielstätte der öffentlichen Hand herausgearbeitet.

...............................................